< 28. November 2018 Impulsforum im Bayerischen Staatsministerium für Arbeit, Familie und Soziales in München
03.05.2018 12:04 Alter: 199 days

22./23. November 2018: Schulung in Pfarrkirchen (Niederbayern)

Projekt: "Sprache in Arbeit und Beruf"


Zu unserer letzten Schulung für 2018 im Projekt „Sprache für Arbeit und Beruf“ am 22./23. November 2018 möchten wir Sie sehr herzlich willkommen heißen. Nutzen Sie die Chance, sich im Bereich der Sprachförderung weiterzubilden, sich im Plenum über ihre ehrenamtliche Arbeit auszutauschen oder sich über lokale Strukturen rund um den Asyl- und Flüchtlingsbereich in Arbeit und Beruf zu informieren.

Veranstaltungsort: Kolpinghaus Pfarrkirchen Kolpingstraße 5, 84347 Pfarrkirchen

 

Vorgesehener Ablauf:

Donnerstag, 22.11.2018Freitag, 23.11.2018
10:00hBeginn der Schulung 09:00hBeginn des 2ten Schulungstages
(Anreise bereits ab 09:30 möglich) Mittagessen
MittagessenAbschlussrunde
18:00hAbendessen16:00hEnde der Schulung

Moderation: Ursula Erb

Voraussichtliche Themen dieser Schulung:

°  Didaktik und Pädagogik, dazu Best Practice Beispiele sowie Übungen für einen gelungenen Sprachunterricht

°  Workshop zum Thema „Trauma und Stressbewältigung“

°  interkulturelle Kommunikation und Sprachvermittlung auch fürs Arbeitsleben

°  Alles um das Thema „Bewerbung“: Wie bewerbe ich mich richtig?

°  Zusammenarbeit im Team mit Ehrenamtlichen, Hauptamtlichen oder Flüchtlingen

°  Austausch und Diskussion: Klärung offener Fragen, Erfahrungsaustausch sowie Vorstellung des Projekts „Sprache für Arbeit und Beruf“

Anmeldeschluss: Freitag, 09. November 2018

Bitte nutzen Sie für Ihre Anmeldung unser Anmeldeformular.

Wir freuen uns auf Ihre zahlreichen Rückmeldungen!

Kosten:
Eine Teilnahme an dieser Schulung ist für Sie KOSTENFREI. Anfallende Schulungskosten inklusive Übernachtung und Verpflegung werden von lagfa bayern e.V. übernommen und eine Köchin wird exklusiv für die Seminarteilnehmer vegetarische Speisen zaubern.
Fahrtkosten können von uns gegen Vorlage des Originalbelegs bis zu einer max. Höhe von EUR 40,00 erstattet werden.

Weitere Informationen zum Ablauf und zur Anfahrt entnehmen Sie bitte unserer PDF-Einladung.