100€-Sachkostenpauschale für Sprachtandems

Initiates file downloadDas Antragsformular für die 100€-Sachkostenpauschale für Sprachtandems können Sie hier herunterladen.

Sprachtandemschaften mit Menschen mit Migrationshintergrund

Freiwillige/Ehrenamtliche, die Asylbewerber*innen, Flüchtlinge und/oder Menschen mit Migrationshintergrund sprachlich auf dem Weg in die Arbeitswelt begleiten, können mit einer Sachkostenpauschale von 100 Euro unterstützt werden. In regelmäßigen Treffen wird individuell an den Tandempartner angepasst, die berufsbezogene deutsche Sprache näher gebracht, wobei ein besonderer, jedoch kein ausschließlicher Fokus auf Frauen gelegt werden soll. Gerade am Arbeitsmarkt sind geflüchtete Frauen im Vergleich zu Männern stark unterrepräsentiert. Durch PFiF soll das Ungleichgewicht vermindert und innere und äußere Hürden, denen insbesondere Frauen bei der Aufnahme einer Erwerbstätigkeit begegnen, abgebaut werden.

Für die Bewilligung einer 100€-Sachkostenpauschale für Sprachtandems müssen folgende Voraussetzungen erfüllt werden:

  • freiwillige/ehrenamtliche Kursleitung
  • Nachweis des Tandemprogramms von mind. drei Terminen mit Unterschriften beider Tandempartner*innen sowie kurze, inhaltliche Erläuterung, was gemacht wurde
  • schriftliche, formlose Eingangsbestätigung der Pauschale mit einem kurzen Ergebnisbericht der vergangenen Tandemtreffen
  • das Budget der Pauschalen ist begrenzt

Die Pauschale kann von Wohlfahrtsverbänden, Pfarrgemeinden, Vereinen, Kommunen udn von engagierten Einzelpersonen beantragt werden.

Ein vollständiger Antrag beinhaltet:

  • bei Erstantragstellung: eine ausgefüllte und unterschriebene Initiates file downloadDatenschutzerklärung gem. EU-DSGVO
  • ein vollständig und wahrheitsgemäß ausgefülltes Initiates file downloadAntragsformular in zweifacher Ausführung
  • Nachweis über die ersten drei Termine des Tandemprogramms mit Unterschriften der Teilnehmer*innen und inhaltlicher Kurzbeschreibung
  • Einsendung per Post an die lagfa bayern e.V. (Konrad-Adenauer-Allee 43 in 86150 Augsburg)
  • bitte die Anträge ungeheftet einsenden

Bitte beachten Sie, dass die Belege der Ausgaben für die Tandemprogramme bei den Antragsteller*innen verbleiben und für eine mögliche Prüfung durch das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration vorzuhalten sind.

Nutzung der Pauschale:

Die Pauschale darf ausschließlich nur für Sachkosten genutzt werden, die bei der Organisation und Durchführung der Deutschkurse entstehen wie beispielsweise:

  • Fahrtkosten der Freiwilligen/Ehrenamtlichen
  • sonstige Kostenerstattung für den Aufwand der Kursleitung, z. B. Fortbildungskosten
  • anteilige Telefonkosten oder für Internetnutzung
  • Materialkosten (z.B.: Kopien, Toner, Bücher, Stifte, Flipchart, Whiteboard, etc.)
  • Mietkosten für den Schulungsraum

Die Pauschale darf NICHT für Honorarkosten oder Aufwandspauschalen für die Kursleitung genutzt werden.